Für den Biskuit die Eier trennen. Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Eiweiß mit Vanillezucker zu Eischnee schlagen. Mehl mit Backpulver mischen. Eischnee und gesiebtes Mehl unter die Eigelb-Zucker-Masse heben.
In eine gefettete Springform (20cm Ø) geben, vorsichtig glatt streichen.
Bei 150°C 30min backen, anschließend Temperatur auf 175°C erhöhen und weitere 10min backen. Den Boden nach dem Backen aus 30cm Höhe fallen lassen. Dadurch öffnen sich die Poren und Luft kann in den Biskuit gelangen. Somit fällt der Biskuit nicht in der Mitte zusammen.
Abkühlen lassen und nach etwa 15min aus der Form nehmen.

Für die Füllung Mascarpone mit Quark mit einem Schneebesen gut vermischen. Sahne mit einem TL Zucker schlagen und vorsichtig unter die Mascarpone-Quark-Mischung heben. Die Creme nach Bedarf mit Puderzucker zusätzlich süßen.

Den Biskuit waagerecht in drei Böden schneiden.

Die Marillen-Pfirsichblüten-Konfitüre duch ein Sieb in einen kleinen Topf streichen und leicht erhitzen (somit wird sieflüssiger und leichter zu streichen).

Den unteren und den mittleren Boden mit der Konfitüre mit einem Pinsel bestreichen oder betupfen.

Den unteren Boden mit gut einem Drittel der Creme bestreichen. Den mittleren Boden auflegen und gut die Hälfte der restlichen Creme darauf streichen. Nun den obersten Boden auflegen und die ganze Torte mit der restlichen Creme überziehen.

Die Torte über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Am nächsten tag beliebig verziehen, z.B. mit Zuckerblumen.


Fertig!

« zurück

Zutaten:
für den Biskuit:
5 Eier
200g Zucker
1 1/2 Pck Vanillezucker
130g Mehl
1 Msp. Backpulver

für Füllung:
500g Mascarpone
500g Quark
400g Sahne
1 TL Zucker
Puderzucker

zum Bestreichen:
1 Glas (340g) Marillen-Pfirschblüten-Konfitüre o.ä.


» Bilder