Die Eier trennen. Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Eiweiß mit Vanillezucker zu Eischnee schlagen und vorsichtig unter die Eigelb-Zucker-Mischung heben. Das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver mischen und ebenfalls vorsichtig unterheben (oder Eischnee und Mehl gleichzeitig unterheben). Eine Springform mit Ø 26cm mit Butter einfetten. Den Kuchen etwa 30-35min bei 150°C (Umluft) backen.
Backpapier auf einen Kuchenrost legen, Kuchen aus der Form nehmen und auf den Rost setzen.

Das Gleiche noch einmal wiederholen. Den 2. Boden einmal waagerecht teilen. Ungedulige könnten auch einfach die Zutaten vom 1. und vom 2. Boden zusammen auf einmal backen. Dann müsste der Boden zweimal waagerecht geteilt werden.

Für die Creme 100ml der Milch mit den zwei Eiern und dem Puddingpulver vermischen. Dann die restlichen 350ml Milch zum Kochen bringen, kurz von der Herdstelle nehmen, das Puddinggemisch unterühren, noch einmal kurz aufkochen lassen, dabei kräftig rühren und dann von der Kochstelle nehmen, mit Frischhaltefolie abdecken (direkt auf den Pudding auflegen) und abkühlen lassen. Zwischendurch ab und zu umrühren. Sahne mit dem Zucker steif schlagen und unter den abgekühlten Pudding heben.

Den unteren Tortenboden auf eine Kuchenplatte legen und ein gutes Drittel der Creme auf dem Tortenboden verstreichen. Den zweiten Boden darauf legen und von der übrigen Creme die gute Hälfte auf dem zweiten Boden verteilen. Den dritten Boden darauf legen und mit der restlichen Creme die ganze Torte überziehen.

Für die Marzipandecke die 200g Marzipan mit dem Puderzucker verkneten und anschließend den Marzipan zwischen zwei Backpapieren mit dem Nudelholz ausrollen, so groß wie der Durchschnitt des Kuchens plus noch etwa 10cm mehr. Die Marzipanplatte dann auch in den Kühlschrank legen.

Den Kuchen (mit Alufolie bedeckt) und die Marzipandecke (immer noch in der Folie) am besten eine Nacht lang im Kühlschrank lassen..

Am Serviertag beides aus dem Kühlschrank nehmen. Die Marzipandecke auspacken und auf den Kuchen legen. Überstehenden Marzipan mit einem Messer abschneiden und an die Stellen legen, wo es an Marzipan fehlt.

Für die Blumendeko den Marzipan mit dem Puderzucker verkneten und aufteilen. Marzipanstücke verschieden mit flüssiger Lebensmittelfarbe einfärben. Marzipan einer Farbe ausrollen und Blumen ausstechen oder ausschneiden. Den Vorgang mit den andersfarbigen Marzipanteilen wiederholen. Blattadern bei Blättern kann man mit Hilfe von Zahnstochern eindrücken. Die Blumen und Blätter auf die Torte legen.

Fertig!

Tipp: Für die Marzipandecke und -deko fertige Marzipandecken nehmen. Der Vorteil hierbei ist, dass die Farben beim Einfärben besser rauskommen und der Marzipan muss nicht mehr mit Puderzucker verarbeitet werden.


--------------------------------------------------------

"Am besten finde ich den Kuchen, wenn er tagelang gezogen hat. Das ist mal eine von deinen Sahnetorten, die einen nicht gleich nach der ersten Gabel Sahne stopfen. Von dem Kuchen bekomme ich nie genug. Nur ist die Torte irgendwann aufgegessen. Jammerschade! Also geh in die Küche und back' gefälligst noch mehr davon!" - Amelie

« zurück

Zutaten:
für den 1. Boden:
3 Eier
125g Zucker
80g Mehl
3-4 gehäufte TL Kakao
1 kleine Messerspitze Backpulver
1 Pck. Vanillezucker

für den 2. Boden:
3 Eier
125g Zucker
80g Mehl
3-4 gehäufte TL Kakao
1 kleine Messerspitze Backpulver
1 Pck. Vanillezucker

für die Creme:
450ml Milch
1 Pck Puddingpulver Sahnegeschmack
2 Eier
400ml Sahne
2-3 TL Zucker

für die Marzipandecke:
200g Marzipan
2-3 EL Puderzucker
oder eine fertige Marzipandecke kaufen

für die Deko:
200g Marzipan
100g Puderzucker
oder eine fertige Marzipandecke kaufen
Lebensmittelfarbe
Zahnstocher
saisonal: 5 Schokohäschen
Ausstecher in Blumenform

» Bilder

» Geburtstagstorte für meine Schwester

» neue Bilder